Nachrichten

Herzchirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Michael Weyand
Uni-Klinikum, Herzchirurgie, Kinderherzchirurgie

Moderne Herzmedizin arbeitet interdisziplinär

Erlanger Kinderherzchirurg zum Tagungspräsidenten der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie ernannt

Als langjähriger Leiter der Kinderherzchirurgischen Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen ist Prof. Dr. Robert Cesnjevar der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) wohl bekannt: Bereits 2008 verlieh sie dem damals erst 43-jährigen Herzspezialisten mit dem Ernst-Derra-Preis ihre höchste wissenschaftliche Auszeichnung für seine Forschungsergebnisse zur schonenden Operation von Kinderherzen. Jetzt übertrug die Fachgesellschaft dem Erlanger Mediziner das Amt des Tagungspräsidenten für ihre 50. Jahrestagung vom 27. Februar bis 2. März 2021 in Wiesbaden.
Seit 2008 leitet Prof. Dr. Robert Cesnjevar die Kinderherzchirurgie des Uni-Klinikums Erlangen. Für seine langjährige patientenorientierte Forschung verlieh ihm die Fritz-Acker-Stiftung 2013 als ersten Kinderherzchirurgen den renommierten Förderpreis für medizinische Forschung zum Nutzen der Allgemeinheit. Foto: Michael Rabenstein/Uni-Klinikum Erlangen

Prof. Cesnjevar ist der erste Kinderherzchirurg, der von der DGTHG als Tagungspräsident berufen wurde. Die Leitung dieser mehrtägigen Großveranstaltung mit rund 2.000 Teilnehmenden aus allen Bereichen der Herzmedizin und -wissenschaft ist für den Erlanger Spezialisten nicht nur eine große Ehre, sondern auch mit vielfältigen Aufgaben verbunden.

Moderne Herzmedizin im Fokus

„Wir werden alle Schwerpunkte der modernen Herzmedizin abbilden, darunter auch die Behandlung von erwachsenen Menschen mit einem angeborenen Herzfehler“, erläutert Prof. Cesnjevar. „Diese Patientinnen und Patienten gelten mit ihren speziellen Bedürfnissen als neue Fachdisziplin in der Herzmedizin. Sie benötigen nicht nur eine geeignete Versorgung, sondern häufig auch eine lebenslange Betreuung.“ Das Tagungsprogramm organisiert der 54-jährige Kinderherzchirurg gemeinsam mit PD Dr. Christian Heim, Bereichsleiter Forschung und Lehre der Herzchirurgischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. Michael Weyand) des Uni-Klinikums Erlangen. Dass die Präsidentschaft gerade für die 50. Jahrestagung an das Uni-Klinikum Erlangen geht, freut Prof. Cesnjevar besonders. „Einer der neun DGTHG-Gründungsväter war der inzwischen verstorbene Erlanger Universitätsprofessor und Gefäßspezialist Prof. Dr. Franz Paul Gall. Sein Vorgänger auf dem Erlanger Lehrstuhl für Chirurgie, Prof. Dr. Gerd Hegemann, führte am Uni-Klinikum Erlangen 1969 die deutschlandweit erste Bypassoperation durch.“

Interdisziplinäre Ausrichtung

Die Historie der Herzchirurgie ist ein Steckenpferd des Erlanger Kinderherzchirurgen, der als Vorstandsmitglied der DGTHG auch deren Chronik führt. „Anlässlich der 50. Jahrestagung gibt es einen historischen Exkurs. Eine unserer Ideen ist, darin einige Herzbehandlungen in ihren Langzeitverläufen beispielhaft vorzustellen.“ Prof. Cesnjevar betont, dass sich die moderne Herzmedizin seit rund zehn Jahren verstärkt interdisziplinär ausrichtet – zum Wohl der Patientinnen und Patienten. „Ein Team mit Mitgliedern aus der Kardiologie, der Anästhesie und aus der Herzchirurgie entscheidet in der Erwachsenenherzmedizin über die beste Behandlung und setzt diese auch gemeinsam um. Ein interdisziplinäres Grundprinzip, das Kinderkardiologen und Kinderherzchirurgen in der Behandlung angeborener Herzfehler von Anfang an vorbildlich umgesetzt haben.“

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Robert Cesnjevar
Telefon: 09131 85-34010
E-Mail: kinderherzchirurgieatuk-erlangen.de

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01

Veranstaltungssuche