Aneurysma-Chirurgie

Herzchirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Michael Weyand

Was ist ein Aneurysma?

Unter einem Aneurysma versteht man eine Gefäßaussackung. Dabei werden verschiedene Entstehungsmechanismen unterschieden:

Das echte Aneurysma (Aneurysma verum)

  • Entstehung: Durch eine Aussackung des ganzen Gefässes.
  • Vorkommen: Bauchaorta, insbesondere im Bereich der Nierenarterien
  • Ursache: Teils angeborene, teils erworbene Gefäßwand- / Bindegewebsschwäche, Arteriosklerose

Das dissezierende Aneurysma (Aneurysma dissecans)

  • Vorkommen: Aufsteigender Teil und Bogen der Brustaorta, gelegentlich absteigender Teil der Brustaorta.
  • Ursache: Die arteriellen Gefäße sind in drei Schichten aufgebaut. Durch eine vorbestehende Schädigung der inneren Wandschicht (z.B. Arteriosklerose) kann es an Stellen mit besonderen Scherkräften zu Einrissen kommen, das Blut strömt dann nicht mehr nur durch das echte Gefäßlumen sondern schafft sich eine zusätzliche Bahn zwischen den Gefäßschichten. Im Bereich der herznahen Gefäße haben wir es also besonders mit den Gefäßdissektionen zu tun.
  • Entstehung: Durch den Einriss der inneren Gefäßwandschicht.
Aortenaneurysma
Aortenaneurysma - schematische Darstellung

Wie wird ein Aneurysma operiert?

In der Regel muß das erkrankte Gefäß durch eine Kunststoffprothese ersetzt werden. In Abhängigkeit des Einrisses kann das direkt am Ursprung des Gefäßes notwendig werden. Dann genügt der Ersatz der Aorta allein nicht, da der Bereich der Aortenklappe am Herzen mit betroffen ist, muß zusätzlich die Aortenklappe ersetzt werden (mittels klappentragender Kunststoffprothese). Die Herzkranzgefäße, die unmittelbar danach abzweigen müssen zusätzlich in die Prothese eingepflanzt werden.

Häufig ist es nicht möglich, das Gefäß über die komplette Länge des Einrisses zu versorgen. Eine Dissektion kann sich bis hinunter in die Leistenarterien erstrecken. Ziel der Operation ist es, die Eintrittstelle des Blutes zwischen die Gefäßwandschichten zu beseitigen und so dafür zu sorgen, dass sich die getrennten Schichten wieder aneinanderlegen und verkleben können.

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung